Das war die Jubiläumsausgabe des Jenaer Duathlons – powered by Triathlon-laden.de

Zum 30. Mal fand der traditionsreiche Duathlon in der Jenaer Oberaue statt. Knapp 450 Starter folgten dem Aufruf bei herrlichem Frühlingswetter. Im Hauptwettkampf über 10km Lauf, 40km Rad und nochmal 5km Lauf konnte Mitfavorit Theodor Popp (TSV 1880 Gera-Zwötzen) vom Start weg das Tempo vorgeben und mit über einer Minute Vorsprung auf das Jenaer Trio Eric Quellmalz, Christian Hupel und Aljoscha Willgosch aufs Zeitfahrrad steigen. Einzig Christian Hupel konnte das Tempo auf dem Rad mitgehen, den Rückstand aber nur minimal verkürzen. So konnte Theo im abschließenden Lauf seine starke Leistung als 6. der Deutschen Meisterschaft Duathlon vom letzten Wochenende bestätigen. Christian kam als starker Zweiter ins Ziel. Dritter mit starkem abschließendem Lauf wurde Tobias Vater vom ASC Konstanz, den niemand auf der Rechnung hatte, war es doch sein erster olympischer Duathlon. Rang vier belegte Marc Werner (LFV Oberholz), der sich noch an Aljoscha Willgosch auf 5 und Eric Quellmalz auf 6 vorbeischieben konnte. Ein sichtlich erschöpfter Ali – im Vorjahr noch auf dem Silberrang – musste seinen häufigen krankheitsbedingten Trainingsausfällen Tribut zollen. Das Weimarer Duo Enrico Schmöller und Patrice Walter folgte auf 7 und 8. Hauptsponsor Thomas Peto vom Triathlon-laden.de ist selbst noch sehr aktiv und belegte einen starken 9. Platz vor Tino Edelmann, der als Nordischer Kombinierer 2010 in Vancouver Bronze bei den Olympischen Spielen gewann.

Beim Rennen der Damen ging es sehr spannend zu. Die Führende nach dem ersten Lauf Astrid Hartenstein (LV Gera) musste auf dem Rad erst Alice Stieber (Just dual it!) und später Nadja Lindner (ASV Triathlon Kulmbach) passieren lassen. Letztere hatte noch Kraftreserven und holte beim 2. Lauf Meter um Meter auf die Führende auf. Ganz sollte es nicht reichen, 17 Sekunden Vorsprung rettete Alice Stieber ins Ziel und konnte damit erstmalig den Wettkampf gewinnen. Nur eine Minute später erreichte Astrid Hartenstein als Dritte das Ziel. Platz vier belegte Juliane Mähr (HSV Weimar Triathlon).

Sieger der Deutschen Hochschulmeisterschaften im Duathlon (adh-Open) sind Tobias Vater und Astrid Hartenstein.

Im Jedermannwettkampf über die halbe Distanz (5-20-2,5) siegten Ricardo Ammarell (HSV Weimar) bei den Männern und Maleen Butterbrodt (Eintracht Hildesheim) bei den Damen.

Bei den Nachwuchswettkämpfen gab es nachfolgende Sieger. Die Altersklassen Schüler C, Schüler B und Schüler A sowie für die Jugend B und Jugend A waren gleichzeitig Teil der Wettkampfserie der Mitteldeutschen Kinder- und Jugendrangliste (KRL).

Schüler D männlich: Constantin Bube (Schwimmverein Arnstadt 02)
Schüler D weiblich: Luise  Adelt (TSV 1880 Gera-Zwötzen)
Schüler C männlich: Oskar Rist (LTV Erfurt)
Schüler C weiblich: Paulina Bube (SV Wartburgstadt Eisenach)
Schüler B männlich: Mattias Hasselbach (HSV Weimar Triathlon)
Schüler B weiblich: Linnéa Fröber (Triathlon Jena)
Schüler A männlich: Fabio Schönfeld (TSV 1880 Gera-Zwötzen)
Schüler A weiblich: Kim Julie Wolfram (HSV Weimar Triathlon)
Jugend B männlich: Janis Porzelt (LTV Erfurt)

Jugend B weiblich: Flavia Richter  (SC Chemnitz Triathlon)

Jugend A männlich: Hannes Butters (HSV Weimar Triathlon)
Jugend A weiblich: Marie Leiteritz (Triathlon Jena)
Junioren männlich: Maxim Vorwerg (Triathlon Jena)
Junioren weiblich: Emilia Schmidt (Triathlon Jena)

Alle Ergebnisse findet ihr unter: https://coderesearch.com/sts/services/10050/1214/further/-/-

Der Triathlon Jena e.V. gratuliert allen Finishern recht herzlich zu den Ergebnissen! An dieser Stelle nochmals einen großen Dank an alle fleißigen Helfer und an unsere Sponsoren und Partner.

Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen beim Jenaer Paradiestriathlon im Juni!