Sportergebnisse Nachwuchsbereich Schüler-A-Schüler-D

In den vergangenen Wochen konnte wir durch die Nachwuchssportler aus den Altersklasse Schüler-D bis Schüler-A zahlreiche und sehr gute Wettkampfergebnisse verzeichnen. Allen voran startete die SportlerInnen zahlreich beim Jenaer Duathlon, währenddessen in Weimar am 14.05. zum SWIM&RUN nur sehr wenige SportlerInnen anwesend waren – aus meiner Sicht neben den sehr guten Ergebnisse eindeutig zu wenig Jenaer SportlerInnen hier muss bei einigen Athleten die Einstellung zum Triathlonsport hinterfragt werden – leider.

Zum 29. Jenaer Duathlon gab es fast 30 aktive Sportler – und wieder, vor allem in der AK Schüler-C-Altersklasse, Wettkampfpremieren. Für den Jenaer Duathlon gibt es folgenden Bericht zu vermelden: Triathlon Jena erreicht Meisterplatzierungen – Schüler-Athleten mischen Starterfelder ordentlich auf

Der 29. Jenaer Duathlon ist, mit Blick auf die sportlichen Ergebnisse, für den Jenaer Verein außerordentlich gut zu bewerten. Dank eines hervorragend abgestimmten Orgateams konnten sich alle Sportler auf einen reibungslosen Duathlon konzentrieren.

Und fulminant ging es da bereits bei den Jüngsten der AK Schüler-D m/w (200m Lauf, 1km Rad und 100m Lauf) los. Zweimal Theo vom Triathlon Jena unter den TOP-5 und PREMIERE für Bela Alles – was für ein Auftakt! Theo Engelhardt läuft allen davon, holt sich   den Platz 1 und wird mit einer MEGA-PRINZEN-Rolle belohnt. Doch Theo Deckert auf Platz 5 bekommt auch seine Erwähnung, denn frohlockend jederzeit beim Training ist eine gute Basis für diesen Erfolg. Kurzfristig, als Ansporn durch seine Geschwister, startete Bela Alles. Mit Rang 15 ist der Anfang gemacht. Kea Hammerl, die dank der Einweisung durch ihren Papa Hubert eine perfekte Vorbereitung genoß, wurde tolle 4.-platzierte bei 21 Mädchen – übrigens, die Jungs waren “nur” mit 15 Sportlern am Start.

Die erste Erfahrung in einer Thüringer Meisterschaft machte mit Pepe Alles in der AK Schüler-C ein weiterer Jenaer Athlet. Und Rang 7 ist gut, richtig gut. Doch alleine blieb er nicht als Jenaer, denn Rang 12 sicherte sich Jan Hammerl. Marek Lasch wird 18., Finjas Bajohr 26., Tobias Trillhose 30., Kurt Teichgräber 32., Jonathan Bunk 33 und Malik Baskan 34. Bei den Mädchen wurden gleich 3 Jenaer unter den ersten 7 der Thüringer Meisterschaft gelistet. Mit Rang 9 (gesamt) und Platz 5 der Thüringer Meisterschaft (ThM) reiht sich Luisa Stehr ein, direkt gefolgt von Elpida Schaaf und Charlotte Heller auf den Rängen 10 (6. Platz ThM) sowie Rang 11 (7.  Platz ThM). Mario Jovic auf Platz 16 (11. Platz ThM) und Alina Felbel auf Platz 19 (14. Platz ThM) runden die rasanten Ergebnisse der Mädchen aus Jena ab.

Für viele Schüler-B-Sportlerinnen war die diesjährige Wettkampfdistanz ggü. 2016 doppelt so lang – daher hieß es Erfahrungen sammeln, die aufgrund des erfolgten Altersklassenwechsels zu erwarten waren. Doch egal, im Jenaer Paradies rocken unsere Athleten die Konkurrenz. Linnéa konnte sich als zweitschnellstes Mädchen in der Thüringer Meisterschaft gleich mal eben den Thüringer Vizemeistertitel sichern, und Erik Bez wird bester Jenaer Sportler auf Rang 19 der Thüringer Wertung. Marie Deckert läuft einen fulminanten Schlusslauf und wird 6. der Thüringer Wertung. Anton Stehr holt Rang 30, Lene Mohnhaupt Rang 9, Simon Helgert Rang 37 und Jurek Patzer Rang 40.

In der AK Schüler-A w/m werden wir in diesem Jahr einige TOP10-Platzierungen für Jena erwarten können – und beim Duathlon ist der Beweis auch eingetreten. Aaron holt sich Rang 5 der Thüringer Meisterschaften, dank sehr schneller Laufzeiten. Livius Basler vergibt
sich beim Radsplit eine bessere Platzierung als Rang 9. Cara Junge ist in Jena Thüringer Leistungsträgerin – sie wird Thüringer Meisterin und in der Mädchenwertung gesamt Zweite, vor allem dank eines starken Schlusslaufes. Bei Finja waren die Ergebnisse ggü Cara genau umgedreht – ordentlicher Druck auf dem Pedal führte zur 5. schnellsten Radzeit aller 40 Athleten (inkl. der Jungen!). Finja legte damit dem Grundstein für ihren 4. Rang bei der Thüringer Meisterschaft und gesamt 4.-Mädchen. Kurz nach ihr platzierte sich Pepe Mohnhaupt auf Rang 10 der Thüringer Meisterschaft, mit 9sec Rückstand stößt Pascal Heller ins vordere Drittel. Finley Alles zeigt in allen 3 Abschnitten eine konstante Leistung und wird 15 der Thüringer Wertung. Einen weiteren TOP-Ten-Platz in der  Thüringer Wertung holt Anouk Küchler bei den Mädchen. Ihre Premiere feierte Sophia Künzel mit einem guten 15. Platz bei den Mädchen.

Auch in den Jugendaltersklassen haben sich die Jenaer Sportler stark präsentiert. In der Jugend B landete Mathis Ernst mit zwei sehr guten Laufzeiten knapp hinter dem Podest auf Platz 4. Am Ende durfte er für den 3. Platz der Thüringer Meisterschaften dann aber doch noch aufs Podest. Hans-Jakob Frey (12.), Eric Straub (16.) und Bruno Obst (19.) konnten ihren ersten Wettkampf dieses Jahr ebenfalls erfolgreich beenden.

Die Altersklasse Jugend A scheint dieses Jahr fest in der Hand der Jenaer zu sein. So konnten sowohl Theo Sonnenberg als auch Rebecca Scriba über die neue Wettkampflänge ihre Wettkämpfe mit starken Zeiten gewinnen und sich so die Thüringer Meistertitel sichern. In der männlichen Jugend A war Theo leider der einzige Jenaer Starter. In der weiblichen Jugend A folgten jedoch noch Emilia Schmidt auf Platz 2, Marie Leiteritz auf Platz 4 und Lea Körner auf Platz 7 bei ihrem ersten Thüringer Wettkampf.

Bei den Junioren waren leider nur zwei Sportler aus Jena am Start. Sowohl Luise Sonnenberg als auch Philipp Leiteritz belegten den 2. Platz insgesamt. Luise sicherte sich mit diesem 2. Platz den Thüringer Meistertitel.

Autoren: Daniel / Philipp L.
Fotos: Jörg Fuchs

Teilen:Share on Facebook6Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone