Wie man in den Wald hineinläuft, so kommt man heraus

Wie man in den Wald hineinläuft, so kommt man heraus – Triathlonnachwuchs beim Jenaer Forstlauf sehr erfolgreich
Zur 34. Auflage des Jenaer Forstlaufs kamen auch Nachwuchstriathleten, einige davon haben sich noch kurzfristig vom guten Wetter locken lassen. Dies mündete am Ende sogar bei vielen auf dem Treppchen, dabei gab es sogar einen Start-Ziel-Sieg in der Gesamtwertung über 2 km (und mehrere AK-Siege bis AK14). Da passt das mit dem Sprichwort “Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus” in leicht abgewandelter Form.

Begonnen haben die Schüler über die Laufstrecke von 1 km, hinter der Westschule Richtung Westspielplatz und wieder zurück. Hier folgende Platzierungen:
AK U8m (1 km)
  • Platz 2 Pepe Alles
AK U10m (1 km)
    • Platz 1 Max Freyberg
    • Platz 3 Simon Helgert
AK U10w (1 km)
  • Platz 5 Fabia Szafranski
AK U12m (2 km)
  • Platz 4 Finley Alles
  • Platz 5 Anton John (AG Triathlon der Schillerschule !)
  • Platz 6 Melvon Koch (AG Triathlon der Schillerschule !)
AK U12w (2 km)
  • Platz 1 Anouk Küchler
AK U14w (2 km)
  • Platz 1 Theresa Hölzer (Gesamtsiegerin über 2km)
  • Platz 2 Franka Seidel
  • Platz 3 Patricia Freyberg
AK U14 m (2 km)
  • Platz 1 Leo Szafranski
Foto: mit freundlicher Genehmigung von D. Hölzer (Siegerehrung AK U14), v.l.n.r.: Leo, Theresa, Franka und Patricia
Teilen:Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar