Triathlon Jena steht zur Halbzeit der 3-Cup-Saison 2015 auf dem 3. Platz

Steigerung der Teilnehmerzahlen durch neue Nachwuchskoordinatoren

Der Thüringer Nachwuchscup des Triathlon-Landesverbandes TTV e.V. zeigt seit vielen Jahren, welche Erfolge die aktiven Thüringer Vereine in der Nachwuchsarbeit vorweisen können. Neben jeder einzelnen Platzierung die die Vereinssportler zu festgelegten Wertungswettkämpfen wird auch die Vereinswertung, in Summe alle erreichten Platzierungspunkte der jeweiligen Sportler, abgebildet. Diese Vereinswertung ist ein objektives Bild darüber, wie viele Athleten aus den Vereinen zum jeweiligen Wertungswetkampf gestartet waren. Diese Verbandswertung gibt es seit dem Jahr 2003, der Triathlon Jena e.V. gehörte dabei in den Jahren 2005-2011 zu den Spitzenvereinen in Thüringen. Jeweils auf den Platzierungen 1-2, im unteren Wechsel mit den Vereinen aus Weimar und Erfurt, gehörte der Verein zu den Thüringer Aushängeschildern im Triathlon. Aus dieser Zeit entstammen auch Talente wie Steffen Justus, Stefan Hochstein oder Kathrin Müller. Seit dem Jahr 2012 erfährt der Verein eine kleine “Talfahrt”, weniger Athleten insgesamt zeigten sich aktiv an den Thüringer Wettbewerben. Diese rückgehenden Starterzahlen haben auch den Verein bis auf Platz 4 der Jahresendwertung “abrutschen” lassen, dabei ist vor allem aber ein Fakt zu berücksichtigen: andere Vereine, insbesondere der TSV 1880 Gera-Zwötzen, haben in diesem Zeitraum eine außerordentliche rasante Entwicklung erfahren.

In diesem Jahr scheint sich aber nach ersten Ergebnisauswertungen die “Talfahrt” des Vereins umzukehren. Dazu können belegbare Zahlen im Thüringer 3Cup herangezogen werden. Besonders hervorzuheben ist der Umstand, dass in den Schülerklassen C und B eine Erhöhung aktiver Sportlerzahlen zu verzeichnen ist. Ebenso steht die bisherige erreichte Gesamtpunktzahl im Verhältnis zu Vorjahr wesentlich besser dar. Zum Vorjahr, hier erreichten die insgesamt 85 Teilnehmer, genau 922 Punkte, sind aktuell bereits in diesem Jahr 83 Teilnahmen zu zählen, und noch stehen 3 Triathlonwettbewerbe im Nachwuchscup aus. Derzeit führt der HSV Weimar Triathlon die Vereinswertung an, gefolgt vom TSV 1880 Gera-Zwötzen. Dicht auf den Fersen des Triathlon Jena befindet sich der LTV Erfurt.
Rekordverdächtig in diesem Jahr waren die insgesamt 33 Jenaer Athleten zum Triathlon-Apolda, das entspricht einer Verdopplung der Vorjahreszahl. In den einzelnen AK-Klassen steht 1 Sportlerin derzeit auf Platz 2 (Anna Burtscher, AK Schülerinnen ; während Mathis Ernst in der AK Schüler A auf Rang 3 platziert ist. Bei den Schülerinnen B steht Cara-Antonia Junge aktuell auf Rang 5.

Teilen:Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar