Tagesbericht 29.03.

Früh um 7 Uhr begann unser Tag mit einem unsanften Aufwachen/Erweckung durch die Trillerpfeife der Trainer. Da in der Nacht die Zeitumstellung gewesen ist, waren alle noch sehr müde. Trotz alledem konnten wir den Frühsport nicht umgehen. Um 8 Uhr konnten wir dann endlich das Frühstück genießen. 9:30 trafen wir uns dann zur zweiten Einheit des Tages. Eine Radtour stand auf dem Plan. Es war sehr schwierig, da wir viele Berge bewältigen mussten und starken Gegenwind hatten. Auf den letzten Kilometern begann es dann auch noch zu regnen. Nachdem wir uns von den nassen Klamotten befreit hatten, konnten wir uns ein warmes Mittagessen schmecken lassen. Es gab Rotkraut mit Gulasch und Salzkartoffeln. Als Dessert hatten wir leckeren Vanillepudding.

Nach einer kurzen Mittagspause, machten wir uns auf den Weg zur Schwimmhalle um auch das letzte Training erfolgreich zu überstehen. Als wir nun den anstrengenden Tag zum Großteil überstanden hatten, ging es dann noch zum Abendbrot. Am Abend besuchten uns noch Matthias Weißbrodt und als ÜBERRASCHUNG Stefan Hochstein. Stefan berichtet von seiner eigenen Sportlerlaufbahn, seinen Anfängen als 11 – jähriger Triathlet, seinen eigenen Trainingslagern und seinem größten Triumph, als er Vizeweltmeister wurde (Hamburg 2007). Mit einem gemütlichen Filmabend endete der Tag, dafür fiel die Nachtwanderung wegen des schlechten Wetters leider aus.

Wir danken vor allem Stefan Hochstein für diesen Besuch, er hat uns jungen Sportlern sehr gut gefallen. Stefan hatte sich auch mit anderen Vereinstrainern vor dem Osterlager um die Trainingspläne gekümmert, die die 3 Gruppen bisher gut umsetzen konnten.

Teilen:Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar