Nachwuchs beim Swim & Run in Weimar sehr erfolgreich

 _DSC0226-2

Schlechtes Wetter war angesagt und doch kamen viele der jungen Sportler zum ersten Thüringer Wettkampf der neuen Triathlon-Saison. Für alle Schüler in den Altersklassen A-D sollte hiermit der Thüringer 3-Cup, also die Jahreswertung im Triathlon, beginnen. Umso aufgeregter waren die Kinder. Aber auch die Jugend, Junioren und Erwachsenen hatten einen ihrer ersten Auftritte in diesem Jahr.

Den Löwenanteil an Startern stellte der HSV Weimar. Gerade im Nachwuchsbereich sind sie derzeit ganz stark. Der Jenaer Triathlon e.V. war aber ebenso vertreten wie die anderen großen Triathlonvereine Thüringens.

S&R Weimar 2014 - 05 S&R Weimar 2014 - 03

In der Altersklasse Schüler D war Jena leider nicht vertreten. Bei den Schülern C schrammte Franz Seifert als 4. knapp an einer Medaille vorbei. Dafür erklomm Carlo Klopfleisch im großen Teilnehmerfeld der Schüler B das oberste Treppchen. Er lag nach einer für ihn überragenden Schwimmzeit bereits auf Rang 5 und konnte sich trotz der kurzen Laufstrecken noch an die Spitze setzen. Pascal Heller belegte hier nach einem guten Lauf Rang 19.

Bei den Schülern A war unser Verein gut vertreten. Theo Sonnenberg schwamm an der Spitze liegend zu viel und kam so leider nur als Dritter aus dem Wasser. Diese entscheidenden Sekunden fehlten dann auch zum Sieg. Nach seinem packenden Laufduell mit dem führenden Jonas Hering (Weimar) konnte er sich jedoch noch über Silber freuen. Matthis Ernst kämpfte dagegen zuerst beim Laufen, fand dann aber doch seinen Rhythmus und konnte seinen 5. Platz verteidigen. Bei den Mädels schwächelte die Favoritin Helene Geßner (Erfurt) und wurde überraschenderweise „nur“ Dritte. Das machte sich die nach einem überragenden Schwimmen führende Rebecca Scriba zu Nutze und siegte. Theresa Hölzer lief gewohnt stark und hatte ebenfalls schon die Favoritin überholt. Diese konnte sich jedoch noch einmal mit letzten Kräften wehren und so ihren Podiumsplatz sichern. Theresa landete somit auf dem 4. Rang. Franka Seidel (5.), Nele Seifert (6.), Marie Leiteritz (12.)und Inola Allner (14.) komplettierten das gute Ergebnis in dieser Altersklasse.

S&R Weimar 2014 - 04

In der Altersklasse Jugend B belegte Carl Seifert einen hervorragenden 3. Platz. Luise Sonnenberg konnte ihre sehr ausgeglichene Konkurrenz im wohl spannendsten Rennen ganz knapp bezwingen und so einen weiteren Sieg für Jena einfahren. Wanda Ernst belegte hier noch Rang 5, nachdem sie scheinbar abgeschlagen aus dem Wasser kam.

S&R Weimar 2014 - 02S&R Weimar 2014 - 01

Die Jugend A war dran und sie musste mit den Junioren und den Jedermännern gemeinsam starten. Dadurch war das sonst recht leere Becken plötzlich sehr lebendig. Hier sollten die Organisatoren etwas im nächsten Jahr ändern. Trotz angekündigter maximaler Anzahl von 6 Schwimmern pro Bahn wurden bis zu 8 Athleten gezählt. Vielleicht kam es deshalb erneut zu einem Patzer. Johannes Helgert schwamm eine Runde zu viel, stieg so als Letzter aus dem Bassin und belegte nach gutem Lauf nur den 7. Platz. Er nahm es aber recht sportlich. Philipp Leiteritz kam dagegen sehr gut mit dem Schwimmen zu Recht und schwamm trotz des großen Gedränges persönliche Bestzeit. Er lief danach auf Platz 10. Bei den größten Mädchen landeten Anna-Lena Krenze und Clara Seifert auf den Plätzen 7 und 8. Die Junioren starteten ohne Jenaer Beteiligung.

Bei den Jedermännern kam Thomas Peto vom Jenaer Triathlonladen auf dem Bronzerang. Sebastian Malinka und Guido Tautorat landete auf Platz 13 und 18. Dabei war auch hier ein Malheur passiert. Guido konnte beim Wechsel sein Trikot nicht finden und lief so notgedrungen zurück zur Schwimmhalle, um ein Ersatzshirt zu holen. Zuschauer und Helfer waren gleichermaßen verwirrt. Auch er musste somit wie Theo und Johannes mit einem Handicap auf die Laufstrecke gehen. Zu guter Letzt kam Yvonn Seifert (Mama von Clara, Carl, Nele und Franz) als 5. der Jederfrauen ins Ziel.

Die Familienstaffel war der spannende Abschluss, bei dem einige Unermüdliche noch ein zweites Mal starteten. Familie Seifert, vertreten durch Oberhaupt Albrecht sowie die Kinder Carl und Franz waren die letzten Jenaer Starter, die die Ziellinie als 10. Mannschaft überquerte.

Insgesamt konnte unsere Jenaer Delegation im starken Weimar immerhin 3. Altersklassensiege holen. Danke an dieser Stelle auch noch den Organisatoren und die liebe Wetterfee, denn die Sonne hatte die Wolken fern gehalten und das Wetter somit doch noch mitgespielt.

detaillierte Ergebnisse findet man unter: www.laufservice-jena.de

Teilen:Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar